Energiepreispauschale

Mit dem Steuerentlastungsgesetz 2022 wurde die Auszahlung einer einmaligen steuerpflichtigen, aber beitragsfreien Energiepreispauschale in Höhe von 300,00 Euro beschlossen.

Christoph Ohlemacher

2 min Lesezeit

Arbeitnehmer erhalten die Energiepreispauschale in Höhe von € 300,00 vom Arbeitgeber ausgezahlt, wenn sie unbeschränkt steuerpflichtig sind und am 01.09.2022

  • in einem gegenwärtigen ersten Dienstverhältnis stehen und
  • in einer der Steuerklassen 1 bis 5 eingereiht sind oder nach § 40 a Abs. 2 EStG pauschal besteuerten Arbeitslohn beziehen.

Arbeitgeber, die keine Lohnsteueranmeldung abgeben, sind hiervon ausgenommen. In diesen Fällen zahlt der Arbeitgeber die Energiepreispauschale nicht aus. Das betrifft vor allem Minijobberinnen und Minijobber im Privathaushalt. Die Beschäftigten können die Energiepreispauschale dann im Rahmen ihrer eigenen Einkommensteuererklärung für das Jahr 2022 geltend machen.

Voraussetzung für den Anspruch eines geringfügig entlohnt Beschäftigten ist, dass der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber schriftlich bestätigt hat, dass es sich um das erste Dienstverhältnis handelt. Eine Formulierungshilfe für die Bestätigung des ersten Dienstverhältnisses finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Die Auszahlung der Energiepreisepauschale soll grundsätzlich mit den Bezügen für September erfolgen. Über die Lohnsteuer-Anmeldung erhalten Arbeitgeber die Möglichkeit sich die ausgezahlten Beträge erstatten zu lassen. Um Arbeitgeber vor Liquiditätsengpässen zu bewahren, sieht das Gesetz eine frühzeitige Berücksichtigung in der Lohnsteuer-Anmeldung vor und damit eine Entkoppelung vom eigentlichen Auszahlungstermin.

In Abhängigkeit ihres Lohnsteuer-Anmeldungszeitraums ergeben sich folgende Kombinationen:

  • monatliche Lohnsteuer-Anmeldung bis 12. September 2022 => Auszahlung September 2022
  • vierteljährliche Lohnsteuer-Anmeldung bis 10. Oktober 2022 => Auszahlung Oktober 2022
  • jährliche Lohnsteuer-Anmeldung bis 10. Januar 2023 => Wahlrecht, ob und wann einer Auszahlung (September bis Dezember) erfolgen soll.

Häufigsten Fragen zu Energiepreispauschale finden Sie auch auf der Internetseite des Bundesministeriums der Finanzen.

Mehr Infos

bei Ihrem/r Lohnsachbearbeiter/in

+49 7634 69400 0

So finden Sie uns

Aus der Region für die Region – und darüber hinaus: Unser Sitz im Gewerbepark Breisgau in Eschbach ermöglicht es uns, unsere Mandanten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz direkt und schnell zu erreichen. Gleichzeitig bieten wir mit unserer Niederlassung in Freiburg Beratung direkt in der Großstadt.

Sie werden nach Click auf Google Maps weitergeleitet.